Gemeinsame Pressemitteilung –
Treffen der Landesstudierendenvertretungen in NordrheinWestfalen

Am vergangenen Wochenende fand auf Einladung des Landes-AStenTreffens
Nordrhein-Westfalen (LAT NRW) in Dortmund ein
Vernetzungstreffen der Landesstudierendenvertretungen (LaStuVen)
statt. Es nahmen Vertreterinnen und Vertreter der
Landesstudierendenvertretungen aus den neun Bundesländern Bayern,
Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen,
Rheinland-Pfalz, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen teil [1].

Die anwesenden LaStuVen vertreten zusammen knapp 2 Millionen von insgesamt 2,8
Millionen Studierenden in Deutschland.
“Es fand ein Austausch zu Strukturen und Arbeitsweisen der einzelnen
Landesstudierendenvertretungen und deren aktuellen Aktivitäten statt”,
berichtet Katrin Lögering, Koordinatorin des LAT NRW, die das
Vernetzungstreffen federführend ausgerichtet hat. Inhaltlich wurde sich
zu hochschulpolitisch relevanten Themen wie bezahlbarer Wohnraum für
Studierende, eine Reform des Bundesausbildungsförderungsgesetzes
(BAföG), dessen Anpassung an studentische Lebensrealitäten längst
überfällig ist, sowie zu Anwesenheitspflichten in Lehrveranstaltungen
ausgetauscht. Anwesenheitspflichten stehen im Verständnis der
LaStuVen einem selbstbestimmten Studienverlauf entgegen und sind
daher kritisch zu hinterfragen.
Auch eine Bestandsaufnahme der aktuellen Semesterticket-Modelle, die
in den verschiedenen Bundesländern realisiert sind, war Teil des
Treffens. Aus Sicht der LaStuVen leisten Semestertickets einen
wichtigen Beitrag zur studentischen Mobilität und sollten damit möglichst
flächendeckend realisiert werden. Abschließend wurde sich mit der
Novellierung der jeweiligen Landeshochschulgesetze
auseinandergesetzt und für eine Stärkung der studentischen
Mitspracherechte in der akademischen Selbstverwaltung plädiert.
Die LaStuVen halten eine Vernetzung zwischen den verschiedenen
Bundesländern für essentiell, um ihren hochschulpolitischen
Forderungen mehr Gewicht zu verleihen, und planen daher in Zukunft
regelmäßig in diesem Format zusammenzufinden.

PDF:

Gemeinsame-PM-der-LaStuVen-zum-Treffen-in-Dortmund

Fußnote [1]

Die Eigennamen der teilnehmenden Landesstudierendenvertretungen
lauten wie folgt:
Landes-ASten-Konferenz Bayern (LAK Bayern)
Landes-Asten-Konferenz Berlin (LAK Berlin)
Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS)
Konferenz Thüringer Studierendenschaften (KTS)
Landeskonferenz der Studierendenschaften Mecklenburg-Vorpommern
(LKS MV)
LandesAStenKonferenz Niedersachsen (LAK Niedersachsen)
Landes-ASten-Treffen Nordrhein-Westfalen (LAT NRW)
LandesAStenKonferenz Rheinland-Pfalz (LAK Rheinland-Pfalz)
Landes-ASten-Konferenz Schleswig-Holstein (LAK SH)

Gemeinsame PM der LandesStudierendenVertretungen zum Treffen in Dortmund

Beitragsnavigation